Mitgliederinterview | Heute: Detlef Folgert (1. Vorsitzender und lizensierter DFBV-Trainer)

13.11.2017 21:41

Hallo Detlef, Du bist 1. Vorsitzender des Vereins und lizensierter DFBV-Trainer. Vor kurzem hast Du den Lehrgang zur Trainerstufe 2 nach DFBV erfolgreich abgeschlossen.                     

Was bedeutet Trainerstufe 2 genau?

Antwort: Nun das heißt, das unsere Mitglieder die schon länger beim Bogenschießen dabei sind, etwas mehr in der Tiefe trainiert werden können. In der Ausbildung sind alle 12 Stielarten geschult worden die der DFBV zugelassen hat. Auch sehr interessant waren die Themen wie z.B. Mentaltraining, Motivation usw.

 

 

Das Hallentraining wird in zwei Einheiten unterteilt. „Anfänger- und Grundlagentraining“ sowie „Technik Training mit speziellem Tiefentraining für Fortgeschrittene“.                        

Wie muss man sich eine Trainingseinheit vorstellen und worin unterscheiden sich die Trainingsschwerpunkte?

Antwort: Im ersten Teil des Trainings wird der Focus auf unsere Anfänger gelegt, sowie auf Schützen die sich nur des spaßeshalber dem Sport widmen. Im zweiten Teil werden die Schützen trainiert, die ihre Technik verbessern wollen bzw. sich auf Hallenturnieren im Wettkampf messen.

 

Im Jahr 2018 wird unser Verein das erste Turnier ausrichten. Es handelt sich hierbei um die 1. Offene-DFBV-Regionalmeisterschaft Halle West.                                                                              

Welche Erwartungen verknüpfst Du mit diesem Ereignis?

Antwort: Dass der Bogensport in unserer Region mehr Anklang findet und in der Öffentlichkeit bekannter wird.

 

Vervollständige bitte den Satz: Als Trainer sollte man ... immer für die Schützen da sein und ein offenes Ohr für ihre Belange haben. Aber auch sehr wichtig, Anfänger richtig anzuleiten damit sie ihr Handwerk von der Pike auf richtig Lernen.

 

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg für deine Tätigkeit als Vereinsvorsitzender und Trainer.